PEM Theater an den Elbbrücken

Das PEM Center Hamburg e.V. betreibt seit 2015 in der charmanten Atmosphäre einer ehemaligen, alten Lagerhalle das PEM Theater an den Elbbrücken. Hier wird Kunst & Kultur außerhalb des Mainstreams angeboten. Der Schwerpunkt sind selbst- geschriebene Stücke nach der Perdekamp’schen Emotions-Methode.

Unser Ensemble besteht aus unterschiedlichen Künstlern, die nach der PEM aus- oder weitergebildet wurden und sich der Originalität und Publikumsnähe verschrieben haben. Dazu gehören Schauspieler/innen, Sänger/innen, Musiker/innen, Kabarettisten, Regisseur/innen und Autor/innen.

    Das Programm:

  • 19:00 - 19:30 Uhr

    Vater Morgana

    Ein konservativer Familienvater, eine keimfreie Pharmazeutin und eine zwanghaft glückliche Hartz 4 – Empfängerin. Unterschiedlicher könnten Henriette, Stacy und Dusan nicht sein. Am Vatertag lernen sie sich unverhofft kennen und das Schicksal knüpft ein unzertrennliches Band zwischen den Dreien.
    Inspiriert von Sex, Drugs und Rock’n‘ Roll der 70er Jahre begleitet eine Liveband mit unvergesslichen Songs das Theaterstück.

    Unter der Regie von Stephan Perdekamp und Özlem Winkler-Özkan sehen Sie Christoph Winkler-Özkan, Kata Klug und Sandra Trosien. Musikalisch begleitet wird die Produktion von Olaide Ajewole (Gesang), Daniel Nering (Keyboard), Inka Butz (Bass) und Alexander Brausendorf (Drums). Die musikalische Leitung ist Kristina Heuer.

    Favorit

  • 20:00 - 20:30 Uhr

    Vater Morgana

    Ein konservativer Familienvater, eine keimfreie Pharmazeutin und eine zwanghaft glückliche Hartz 4 – Empfängerin. Unterschiedlicher könnten Henriette, Stacy und Dusan nicht sein. Am Vatertag lernen sie sich unverhofft kennen und das Schicksal knüpft ein unzertrennliches Band zwischen den Dreien.
    Inspiriert von Sex, Drugs und Rock’n‘ Roll der 70er Jahre begleitet eine Liveband mit unvergesslichen Songs das Theaterstück.

    Unter der Regie von Stephan Perdekamp und Özlem Winkler-Özkan sehen Sie Christoph Winkler-Özkan, Kata Klug und Sandra Trosien. Musikalisch begleitet wird die Produktion von Olaide Ajewole (Gesang), Daniel Nering (Keyboard), Inka Butz (Bass) und Alexander Brausendorf (Drums). Die musikalische Leitung ist Kristina Heuer.

    Favorit

  • 21:00 - 21:30 Uhr

    Vater Morgana

    Ein konservativer Familienvater, eine keimfreie Pharmazeutin und eine zwanghaft glückliche Hartz 4 – Empfängerin. Unterschiedlicher könnten Henriette, Stacy und Dusan nicht sein. Am Vatertag lernen sie sich unverhofft kennen und das Schicksal knüpft ein unzertrennliches Band zwischen den Dreien.
    Inspiriert von Sex, Drugs und Rock’n‘ Roll der 70er Jahre begleitet eine Liveband mit unvergesslichen Songs das Theaterstück.

    Unter der Regie von Stephan Perdekamp und Özlem Winkler-Özkan sehen Sie Christoph Winkler-Özkan, Kata Klug und Sandra Trosien. Musikalisch begleitet wird die Produktion von Olaide Ajewole (Gesang), Daniel Nering (Keyboard), Inka Butz (Bass) und Alexander Brausendorf (Drums). Die musikalische Leitung ist Kristina Heuer.

    Favorit

  • 22:00 - 22:30 Uhr

    Vater Morgana

    Ein konservativer Familienvater, eine keimfreie Pharmazeutin und eine zwanghaft glückliche Hartz 4 – Empfängerin. Unterschiedlicher könnten Henriette, Stacy und Dusan nicht sein. Am Vatertag lernen sie sich unverhofft kennen und das Schicksal knüpft ein unzertrennliches Band zwischen den Dreien.
    Inspiriert von Sex, Drugs und Rock’n‘ Roll der 70er Jahre begleitet eine Liveband mit unvergesslichen Songs das Theaterstück.

    Unter der Regie von Stephan Perdekamp und Özlem Winkler-Özkan sehen Sie Christoph Winkler-Özkan, Kata Klug und Sandra Trosien. Musikalisch begleitet wird die Produktion von Olaide Ajewole (Gesang), Daniel Nering (Keyboard), Inka Butz (Bass) und Alexander Brausendorf (Drums). Die musikalische Leitung ist Kristina Heuer.

    Favorit

  • 23:00 - 23:30 Uhr

    Vater Morgana

    Ein konservativer Familienvater, eine keimfreie Pharmazeutin und eine zwanghaft glückliche Hartz 4 – Empfängerin. Unterschiedlicher könnten Henriette, Stacy und Dusan nicht sein. Am Vatertag lernen sie sich unverhofft kennen und das Schicksal knüpft ein unzertrennliches Band zwischen den Dreien.
    Inspiriert von Sex, Drugs und Rock’n‘ Roll der 70er Jahre begleitet eine Liveband mit unvergesslichen Songs das Theaterstück.

    Unter der Regie von Stephan Perdekamp und Özlem Winkler-Özkan sehen Sie Christoph Winkler-Özkan, Kata Klug und Sandra Trosien. Musikalisch begleitet wird die Produktion von Olaide Ajewole (Gesang), Daniel Nering (Keyboard), Inka Butz (Bass) und Alexander Brausendorf (Drums). Die musikalische Leitung ist Kristina Heuer.

    Favorit

Shuttle-Bus: 402

Kontakt

barrierefreier Zugang

Karte

Gehe zu "Meine Favoriten"