Publikumsbeschimpfung

Publikumsbeschimpfung

zurück

Publikumsbeschimpfung

Peter Handkes „Publikumsbeschimpfung“ wird zum Anlass genommen, einen Raum der Intimität zwischen Publikum und Darsteller*innen zu schaffen. Beschimpfungen können schließlich auch Liebeserklärungen sein. Das Ensemble aus Schauspieler*innen mit und ohne Behinderung setzt das Sprechtheater von Peter Handke um: Losgelöste Stimmen erklingen vom Band, Körper bewegen sich im Raum. Es bleibt noch die Frage: Was erwartet das Publikum vom Stück? Von den Darsteller*innen? Wir sind gespannt!

Vasna Aguilar und Henri Hüster arbeiten seit mehreren Jahren kontinuierlich als Regisseur und Choreographin zusammen, sowohl in der freien Szene als auch am Stadttheater, an der Beziehung zwischen Sprache und Körper. Mit dem Ensemble des Klabauter Theaters arbeiteten sie bereits 2017 im Rahmen eines Workshops zusammen. Jetzt entsteht die erste Inszenierung mit dem Ensemble

Besetzung

  • Regie: Henri Hüster

  • Schauspieler: Pauline Stöhr, Lukas Gander, Amon Nirandorn, Agnes Wessalowski, Dagmar Dethlefsen, Dorothee Reumann, Emily Willkomm, Kamila Taller, Katrin Heins, Lars Pietzko, Sabrina Fries, Sven Olejnik, Thea Sagawe

  • Szenenbild: Lea Burkhalter

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Absenden

Themenroute TANZ

Lade deine Freunde ein