zurück

Theater Altes Heizkraftwerk

Das Theater in der Marzipanfabrik ist umgezogen und hat an neuem Standort auch einen neuen Namen erhalten:

Theater Altes Heizkraftwerk. Es befindet sich auf dem Gelände der Deutschen Post in der Plöner Straße 10. Direkt an der S-Bahn-Station Diebsteich gelegen, gelangt man von dort über die die Diebsteichbrücke in die Isebekstrasse mit nur 5 Gehminuten am schnellsten zum Theater. Autofahrer nutzen die Einfahrt Plöner Straße und folgen der PKW-Route zu den Parkplätzen des Theaters (Gebäude M), die sich ausreichend hinter dem Haus befinden.

Im Theater Altes Heizkraftwerk befinden sich 3 Spielstätten: Große Bühne, Studiobühne und Studio M.

    Das Programm:

  • 19:00 - 19:30 Uhr

    Niemand von Ödön von Horváth

    Theater Altes Heizkraftwerk - Große Bühne

    Ödön von Horváth hat mit "Niemand" ein beeindruckendes, wie grausames Sittenbild der 20er Jahre portraitiert. Seit 1924 war das Stück jedoch verschollen. Erst 2015 taucht das Drama unvermittelt auf einer Auktion wieder auf. Fast einhundert Jahre später, hat es von seiner Brisanz an nichts verloren.
    Zur Theaternacht zeigen wir einen Ausschnitt.

    Ödön von Horváth hat mit "Niemand" ein beeindruckendes, wie grausames Sittenbild der 20er Jahre portraitiert. Seit 1924 war das Stück jedoch verschollen. Erst 2015 taucht das Drama unvermittelt auf einer ...

                                
  • 19:45 - 20:00 Uhr

    Andorra von Max Frisch

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studiobühne

    Mit Andorra hat Max Frisch einen modernen Klassiker geschrieben. Wir zeigen einen kleinen Ausschnitt zur Theaternacht.

  • 20:00 - 20:15 Uhr

    Furcht und Elend des Dritten Reiches von Bertolt Brecht

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studiobühne

    Brecht hat eine Reihe von Szenen unter dem Titel "Furcht und Elend des Dritten Reiches" geschrieben. Jede Szene ist in sich geschlossen. "Der Spitzel" handelt von einem Ehepaar, dass im eigenen Kind nach und nach einen Spitzel der Nationalsozialisten vermutet.

    Brecht hat eine Reihe von Szenen unter dem Titel "Furcht und Elend des Dritten Reiches" geschrieben. Jede Szene ist in sich geschlossen. "Der Spitzel" handelt von einem Ehepaar, dass im eigenen Kind nach ...

                                
  • 20:30 - 20:45 Uhr

    Krankheit der Jugend von Ferdinand Bruckner

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studio M

    Ein moderner Klassiker. Student:innen sehen in ihrem Leben kaum noch Perspektive. Sie verlieren sich in Liebesabenteuer, Drogen und Kriminalität. Bruckner verfasste das Drama 1926.

  • 20:45 - 21:00 Uhr

    Frankenstein - aus dem Leben der Angestellten von Wolfgang Deichsel

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studio M

    Eine Ehefrau berichtet, wie ihr Mann ihr immer mehr entgleitet. Sein Kaufrausch macht ihn nicht nur verdächtig, sondern alle um sie herum. Irrsinn und Wahnsinn auf allen Ebenen. Eine Komödie.

  • 21:00 - 21:35 Uhr

    Der König des Plagiats von Jan Fabre

    Theater Altes Heizkraftwerk - Große Bühne

    Wann ist das Schauspiel echt? Wer sind die Originale? Jan Fabre hat einen wunderbaren Text über das Schauspiel, das Leben auf und hinter der der Bühne geschrieben. Wir zeigen einen Ausschnitt.

  • 21:45 - 22:00 Uhr

    Ein Sprung in der Tasse von Alan Bennett

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studio M

    Susn hat es satt, "nur" die Frau des Pastors zu sein. Ihr Leben analysiert sie messerscharf. Im gleichen Zuge verliert sie aber auch die Kontrolle über sich. Eine berührende Geschichte, zwischen Komödie und Drama; eine Dramödie möglicherweise...

    Susn hat es satt, "nur" die Frau des Pastors zu sein. Ihr Leben analysiert sie messerscharf. Im gleichen Zuge verliert sie aber auch die Kontrolle über sich. Eine berührende Geschichte, zwischen Komödie ...

                                
  • 22:00 - 22:15 Uhr

    Der Teufel Grünrock - ein Märchen der Gebr.Grimm

    Theater Altes Heizkraftwerk - Studio M

Shuttle-Bus: 403 404

Shuttle-Bus: 403 404

Kontakt

Karte Gehe zu "Meine Favoriten"